Die Blockchain-Technologie ist in erster Linie durch die Kryptowährung Bitcoin bekannt geworden. Sie dient als Organisationsprinzip für weltweite Geschäfte mit dieser Digitalwährung. Sie erlaubt jedoch noch viele weitere Anwendungen. Dass sie auch für Versicherungsunternehmen ein großes Potenzial bietet, zeigt die Schaffung der Blockchain Insurance Industry Initiative (B3i). Dabei haben sich einige der weltweit größten Vertreter dieser Branche – unter anderem Allianz, Zurich und Aegon – zusammengeschlossen, um die Anwendungsmöglichkeiten dieser Technik im Versicherungswesen zu untersuchen. Der folgende Artikel beschreibt einige Vorteile, die Blockchains den Versicherern bieten.

 

Mehr Sicherheit und verbesserter Datenschutz

Versicherungsunternehmen benötigen viele Daten ihrer Kunden. Die Kombination aus persönlichen, finanziellen und gesundheitlichen Informationen macht sie zu einem beliebten Ziel von  Hackern. Die entsprechenden Konzerne betreiben einen hohen Aufwand, um diese Daten zu schützen. Die Blockchain-Technologie kann hierbei helfen. Zum einen verwendet sie eine gute Verschlüsselung, um den Datenaustausch zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden sicherer zu gestalten. Zum anderen sind die Daten auf vielen verschiedenen Rechnern in aller Welt abgespeichert. Das macht eine Manipulation beinahe unmöglich.

 

Höhere Nutzerfreundlichkeit durch weniger Dateneingaben

Blockchains können auch dazu beitragen, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Bisher ist es bei einem Vertragsabschluss oder bei einem Schadensfall notwendig, zahlreiche Formulare auszufüllen – häufig in mehrfacher Ausführung. Das nimmt viel Zeit in Anspruch und reduziert dadurch die Nutzerfreundlichkeit. Die Blockchain-Technologie mindert den Aufwand jedoch erheblich. Diese Technik erlaubt es, dass die einzelnen Prozesse miteinander kommunizieren und die Daten austauschen.

 

Schnellere und effizientere Prozesse

Ein weiterer Vorteil dieser Technik besteht darin, dass sie die internen Prozesse der Versicherer deutlich beschleunigt und effizienter gestaltet. Sie macht auf Papier festgehaltene Informationen überflüssig, die einen erheblichen Verwaltungsaufwand mit sich bringen. Außerdem erlaubt sie eine direkte Kommunikation zwischen dem Unternehmen und dem Versicherungsnehmer. Auf diese Weise werden Vertreter und andere Mittelsmänner überflüssig. Das beschleunigt die Prozesse und kann überdies zu einer beträchtlichen Kosteneinsparung führen.