„Business-IT-Fusion: Reisebericht in eine neue Welt“

Die Reise auf dem Weg zur Business-IT-Fusion: Darunter wird das Zusammenwachsen von Geschäft und IT verstanden. Doch welche – zum Teil auch ungewöhnlichen – Dinge wurden begonnen, um das zu erreichen? Und wie können Gräben überwunden werden, die sich in vielen Jahren ausgeprägt haben?

 

Bernd Rattey ist seit 2016 als CIO für die DB Fernverkehr AG tätig. In dieser Funktion verantwortet er sämtliche IT-Themen der DB Fernverkehr, von IT-Governance bis zum IT-Management. Den beruflichen Beginn markieren verschiedene Managementfunktionen im IT-Umfeld bei der Lufthansa AG und Evonik AG.

 

Key Takeaways „Business-IT-Fusion: Reisebericht in eine neue Welt“

  • Untersuchung der Fernverkehrs-IT in einem Strategieprojekt 2013 brachte eine in einigen Bereichen unbefriedigende Sachlage zu Tage. Die Stimmungslage war schlecht.
  • Die IT wurde in diesen Tagen häufig als Hausmeister angesehen, der mit seinem Pümpel akute Probleme aus der Welt schaffen muss.
  • Diese Sichtweise musste aufgebrochen werden. IT soll sich nicht mehr als Dienstleister der Fachbereiche verstehen, sondern als Partner des Business auftreten. Dies bedeutet, dass das Ziel des Business, die Fahrgastzahl
    von 150 auf 260 Mio. zu steigern, auch ein Ziel der IT sein muss.
  • Das gesamte Unternehmen folgt einen Purpose: „Metropolen verbinden, Regionen vernetzen.“ Hieran arbeiten alle Mitarbeiter mit – auch die IT leistet ihren Beitrag.
  • Die Erfolgsformel lautet: Business x IT x Zusammenarbeit. Keiner der Faktoren darf auf 0 fallen, wenn ein Projekt Erfolg haben soll.
  • Die IT wird mit praktischen Ansätzen ganzheitlich gestaltet. Ein Beispiel ist das Digital Management Board, das einmal im Monat für 90 Minuten tagt. In diesem Meeting mit allen Vorständen, das einer festen Struktur folgt, führt der CIO durch die digitalen Themen.

 

Ganzer Vortrag im Live-Mitschnitt